• Ban Débutants

Unerfahrene Skydivers

Vous avez entre 1 et 100 sauts

Für alle Schüler in der Ausbildung :

  • Der Theoriekurs ist einen Monat gültig, wartet also nicht mit dem ersten Sprung
  • Um unnötige Wiederholungssprünge zu vermeiden sollte man versuchen alle AFF Sprünge möglichst zeitnah zu machen

AUSBILDUNG - PROGRESSIONSREGELN SKYDIVE SPA AB 1/1/2019

  AFF Ausbildung nicht abgeschlossen Ausbildung abgeschlossen -25 Sprünge +25 Sprünge
3 bis 6 Monate nicht gesprungen Wiederholung von Theorietest und dem vorletzten bestandenen Level Wiederholung vonTheorietest und Wiederholungsprung mit Lehrer,  Level 7 Zwischen 20 und 100 Sprünge - Refresher mit Sprunglehrer
Mehr als 6 Monate nicht gesprungen Wiederholung von Theorieausbildung und test. Level 3 oder dem vorletzten bestandenen Level Wiederholung vonTheorietest, Wiederholungsprung mit Lehrer je nach Bedarf Level 4-7 Wird im Einzelfall geprüft
  • In beiden Fällen werden vor dem Sprung wichtige Aspekte der Theorieausbildung wiederholt

Du hast mehr als 25 Sprünge :

  • Mache deinen CSC Kurs um mit anderen lizensierten Springern gemeinsam zu springen
  • Nun ist es an der Zeit sich eigenes „Kleinmaterial“ zuzulegen (Sprungbrille, Helm, Höhenmesser, Handschuhe etc.
  • Das Leihmaterial wird weiterhin von unseren eigenen Packern gepackt
  • Bei Anschaffung von einem eigenen Fallschirm ist zu empfehlen zunächst Rat bei unserem Rigger und unseren Ausbildern einzuholenEigenes Material muss von uns gecheckt werden und beim Manifest registriert werden. Weitere Lizenzen können nun in Angriff genommen werden

Für alle :

  • Die Versicherung ist ein Kalenderjahr gültig (vom 1. Januar bis zum 31. Dezember), ebenso die Mitgliedschaft
  • Zu Anfang eines neuen Jahres muss auch ein neues medizinisches Attest vorgelegt werden
  • Sprunglimits werden zu eurer eigenen Sicherheit gesetzt und sind zu respektieren.
  • Anweisungen vom Sprungplatzleiter und anderem Personal sind Folge zu leisten
  • Eventuele Fragen werden immer gerne beantwortet
  • Der 10-Minuten-Call ist das Signal sich zum Sprung fertig zu machen

    > VOR DEM EINSTEIGEN INS FLUGZEUG IMMER DIE AUSRÜSTUNG KONTROLLIEREN !
    (und/oder kontrollieren lassen), unabhängig von Sprungzahl !

    > AUCH VOR DEM ABSPRUNG EINE KONTROLLE DURCHFÜHREN!
    (Brustgurt, Pins, Handeploy, Trennkissen, Reservegriff etc.)

    > VOR JEDEM SPRUNG DIE NOTPROZEDUR DURCHLAUFEN,
    unabhängig von Sprunganzahl.!